Den Begriff Differential hast du bestimmt schon oft gehört im Zusammenhang mit Motorsport oder Fahrzeugtechnik. Doch was ist ein Differential überhaupt und was soll das bringen ? Nunja, stelle dir vor du fährst mit deinem Fahrzeug in eine Kurve. In dieser Kurve drehen sich deine kurvenäußeren Räder deutlich mehr als deine kurveninneren. Das geschieht deshalb, weil die Äußeren einen wesentlich größeren Kurvenradius abfahren müssen. Nun gibt es folgendes Problem : Die unterschiedliche Raddrehzahl muss auf irgendeine Art und Weise ausgeglichen werden, da sonst immer eins der beiden Räder über den Asphalt schleift. Somit kommt es zu höherem Reifenabrieb, das fahren ist unkomfortabel und das Fahrzeug tendiert bei normaler Fahrt eher zum Untersteuern. An einparken möchte ich garnicht denken.

Aus diesem Grund haben sich Ingenieure das Differential einfallen lassen. Wie es der Name schon besagt gleicht es unterschiedliche, „differente“ Raddrehzahlen aus.

Doch wie funktioniert das ?

Ein normales, offenes Differential beinhaltet eine Zahnradkonstruktion, welche mit den verschiedenen Achsen und der Antriebswelle verbunden ist. Zur einfacheren Erläuterung habe ich dir ein informatives Video ausgesucht.